A+S Lederwerkstatt™
Männersachen seit 1985
Deutscher Fachhandel
flotter Versand
SSL verschlüsselt
A+S Lederwerkstatt™
Männersachen seit 1985
flotter Versand
A+S Lederwerkstatt™
Männersachen seit 1985

Cockring Infos

Als Cockringe werden Toys bezeichnet, die das männliche Geschlechtsteil unmittelbar am Körper oder den unteren Penisschaft umschließen. Das Tragen eines Cockrings stimuliert sexuell und bringt stärkere Erektionen als gewöhnlich: Während das Blut nahezu ungehindert über die Arterien in den Penis strömt, bewirkt die Verengung der Venen durch den Cockring einen fühlbaren Rückstau, was den Penis deutlich härter und größer erscheinen lässt.

Über der Peniswurzel ausschließlich zur Verstärkung oder Verlängerung der Erektion getragen, werden sie Penisringe oder Restriktionsringe genannt. Es gibt Ringe aus unterschiedlichen Materialien, Metall, Gummi, Silikon oder modernen Kunststoffmischungen.

Als Penisringe oder Restriktionsringe werden allgemein Cockringe bezeichnet, die lediglich die Peniswurzel umschließen. Und das möglichst eng zur Erektionsverlängerung oder auch Verstärkung der Erektion.

Einen Überblick über unser umfangreiches und preisgünstiges Angebot an den unterschiedlichsten Ausführungen erhalten Sie hier.

Einen Cockring anlegen

Halten Sie mit einer Hand den Ring waagerecht zum Unterkörper hin, drücken Sie mit dem Daumen der anderen Hand zuerst den rechten, dann den linken Hoden durch den Ring und anschließend den noch nicht erigierten Penis.

Halten Sie den Ring weiterhin fest, während Sie Ihr Geschlechtsteil mit der anderen Hand umschließen. Drücken Sie dabei den Ring so dicht wie möglich an den Unterkörper.

Die richtige Cockring-Größe

Wer noch keinen Cockring aus unnachgiebigem Metall getragen hat, sollte zunächst einen Cockgurt aus Leder ausprobieren. Leder-Cockgurte haben den Vorteil, dass sie sich durch Druckknöpfe einfach verschließen, aber auch wieder leicht öffnen lassen. Sie passen sich beim Tragen durch Körperwärme und -feuchtigkeit der männlichen Anatomie perfekt an und lassen sich deshalb in aller Regel auch länger unter Jeans und Lederhosen, auf der Straße oder der Disco angenehm tragen. (Und falls der Durchmesser wirklich gar als zu eng empfunden wird, lässt sich der Ledergurt mit nur einem Handgriff leicht ablegen.)

Für beste Trageeigenschaften wählen Sie bei der Bestellung eines passenden Cockrings bitte den (tatsächlichen) Innendurchmesser Ihres angenehm zu tragenden Cockgurts. - Erigiert oder schlaff, das ist schon ein Unterschied …

Sie wählen bei schmalen Metall-Cockringen besser einen um etwa 0.5 cm engeren Durchmesser. Bei den 10 mm (und breiteren) Cockringen geben Sie – für einen bequemeren Sitz besser 5 mm zu. - Kommt halt darauf an, was Sie wollen: ein angenehmes, stimulatives Tragen über längere Zeit, – oder eine zeitlich länger andauernde Erektion wegen eines enger sitzenden Cockrings.

Für den Fall, dass sich ein zu eng sitzender Cockring nicht mehr ablegen lässt, haben wir für Sie einige Tipps zusammengestellt.

Zur Wahl der perfekt passenden Cockringgröße gibt es ansonsten zwei weitere Alternativen:

  1. Besorgen Sie sich im Baumarkt Gummi-Dichtungsringe für Abflussrohre in unterschiedlichen Durchmessern. Die sind zwar wegen ihrer Nahtstellen innen auf Dauer nur sehr unangenehm zu tragen, – aber zumindest zur Ermittlung des benötigten Innendurchmessers ganz gut zu gebrauchen …

  2. Oder nehmen Sie sich heimlich Mutters gelbes Maßband, platzieren Sie den Anfang des Maßbands – ganz dicht am Körper – unterhalb der Hoden, führen Sie es einmal, ganz dicht am Körper, um Hodensack und Penis herum und lesen Sie ab, wie viel cm das sind. Teilen Sie die Zentimeterangabe durch 3.14 (wozu gibt es denn Taschenrechner) – und Sie haben gerade den Innendurchmesser des für Sie perfekt sitzenden Cockrings ermittelt!

© Copyright by A+S Lederwerkstatt™
(Hinweise zum Urheberrecht)

Die Datenschutzbestimmungen habe ich zur Kenntnis genommen.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.