Intimdusche - Analdusche: Darmreinigung vor unbeschwertem Analverkehr

Darmspülung vor Analsex, Butt Plugs und ProstatastimulationUnbeschwerter Analverkehr, die Benutzung eines Butt Plugs zur Stimulation und die erotische Prostatamassage setzen einen sauberen Enddarm voraus. 

In unserem Shop stellen wir Ihnen vom Duschball über den Analspüler bis hin zu Intimduschen aus Edelstahl nützliche und bewährte Utensilien zur perfekten und schonenden Reinigung des Rektums vor.

Der Darmgesundheit zuliebe sollten Sie auf tiefe Einläufe verzichten oder nur selten vornehmen. Allzu üppige ‚Flutungen‘ können den Dickdarm reizen oder die empfindliche Darmflora beeinträchtigen.

Intimdusche, Duschball, Duschaufsatz zur Reinigung des Enddarms

Zum Analspiel mit Dildos oder Butt Plugs sowie zur Vorbereitung von Prostatamassage und Analverkehr genügen mehrere kleine Spülungen der Ampulle, also dem kurzen Bereich zwischen äußerem und innerem Schließmuskel.

Ballaststoffreiche Ernährung für einen gepflegten Darm

Eine ausgewogene und insbesondere ballaststoffreiche Ernährung sorgt für einen geregelten Stuhlgang und hält den Enddarm sauber. Als hervorragende Nahrungsergänzung hat sich die regelmäßige Einnahme von Flohsamen oder Flohsamenschalen (Drogeriegeschäft/Drogerieabteilung) bewährt. Mit reichlich Flüssigkeit eingenommen, quellen diese im Magen auf. Sie sättigen, haben kaum Kalorien und sorgen für einen voluminösen, wohlgeformten Stuhl. Wichtig: Achten Sie auf die Dosierungs- und Anwendungshinweise auf der Packung und trinken Sie reichlich Flüssigkeit, besonders zu und unmittelbar nach dem Verzehr.

Gesunde Darmflora durch Inulin

Zur Unterstützung der Darmflora empfiehlt sich die Verwendung von Inulin (nicht Insulin!). Über den Tag verteilt nimmt man insgesamt 3 Teelöffel des Pulvers in Speisen und Getränken zu sich. Joghurt, Kefir und anderen Milchprodukten verleiht Inulin eine cremige bis sahneartige Konsistenz und ist von angenehmem Geschmack.

Inulin dient erwünschten Darmbakterien als Nahrung und trägt so zu deren Vermehrung bei. Neben der Unterstützung einer gesunden Darmflora und der Verdauung im Allgemeinen, zeigt Inulin zudem eine sättigende Wirkung. Das hilft beim Abnehmen und entlastet deshalb mittelbar die Leber.

Duschaufsätze verfügen über ein Gewinde, passend auf den 1/2 Zoll Anschluss des Brauseschlauchs. Zum Gebrauch werden sie gegen den gewöhnlichen Duschkopf ausgetauscht. Bitte benutzen Sie einen Duschaufsatz nur bei guter Wasserqualität, aber vor allem nur an Armaturen, bei denen sich sowohl die Durchflussmenge, als auch die Temperatur des Wassers exakt und konstant einstellen lässt.

Warmwasser-Durchlauferhitzer verfügen oft über einen Druckschalter, der die Heizleistung reguliert. Hier ist von der Verwendung von Duschaufsätzen abzuraten, da die Wassertemperatur nicht gleichbleibend eingestellt werden kann.

Verwenden Sie bei unbekannter oder unzureichender Wasserqualität und bei nicht kontrollierbarem Wasserdruck und wechselnder Wassertemperatur für Intim-Spülungen die sicheren Duschbälle.

Der Duschball wird randvoll mit handwarmem Wasser befüllt. Wer mag, kann einen (!) Tropfen eines milden und unparfümierten Shampoos hinzufügen. Nachdem das Spülrohr aufgesetzt wurde, wird es durch den Schließmuskel ein Stück weit in den Enddarm eingeführt. Durch leichten Druck auf den Ball wird eine beliebige Menge der Spüllösung in den Darm gedrückt. Mit zusammengedrücktem Ball wird das Spülrohr herausgezogen. Nach einigen Minuten Einwirkzeit läßt man die Flüssigkeit aus dem Darm in die Toilette ab.

Kommt ein Klistierbeutel zum Einsatz, bedeuten die 3 Liter Fassungsvermögen nicht, daß man diese Menge auf einmal in sich hineinlaufen lassen sollte. Sinnvoller sind Rektalspülungen mit ‚kleineren Portionen‘.

Der Vorgang wird beliebig oft wiederholt, wobei die letzten beiden Spülungen mit handwarmem Wasser ohne Zusätze erfolgen sollten.

Als Spüllösung wird gerne auch lauwarmer Kamillentee verwendet, und einige Leute schwören auf den kleinen Mokka, dessen Koffein müde Männer munter machen soll. (Wir haben’s noch nicht ausprobiert.)

Bei gesunden Menschen mit geregelter Verdauung ist das Rektum nach dem Stuhlgang für gewöhnlich leer. Feuchtigkeitsreste werden vom Darm in etwa einer halben Stunde wieder aufgenommen. Sieht man von speziellen Praktiken wie dem Fisting ab, sind kleine Einläufe (mit geringer Wassermenge) völlig ausreichend.

Man wiederholt den Spülvorgang mehrmals, bis die abgelassene Flüssigkeit nahezu klar ist. Eine solche Reinigung beeinflusst kaum die gesunde Darmflora und ist tiefen Spülungen mit größeren Mengen Flüssigkeit vorzuziehen.

Tiefe Spülungen und ausgiebige Klistiere sollten nur aus gesundheitlichem Anlass vorgenommen werden. Für Analverkehr, die Benutzung eines Butt Plugs oder anderer Analtoys sind sie nicht notwendig. – Im Gegenteil: Je größer die Menge, desto länger dauert es, bis die Flüssigkeit wieder ausgeschieden ist. Wer sich die Zeit nicht nimmt, sollte mit einem ‚Nachlaufen‘ rechnen…